Springe zum Inhalt

Neuer Deutscher Jazzpreis 2011 an Michael Wollny und [em]

Michael Wollny, Gewinner Neuer Deutscher Jazzpreis 2011

[Aktualisiert 13.3.2011: Fotos der Veranstaltung unter http://www.facebook.de/jazzfotografie]
 

Der Pianist Michael Wollny hat nicht nur den Solistenpreis beim Neuen Deutschen Jazzpreis errungen, sondern mit seiner Formation [em] mit Vera Kruse am Bass und Eric Schäfer an den Drums auch den mit 10.000 Euro dotieren Bandpreis gewonnen. Gefällt wurde die Entscheidung vom Publikum in der Alten Feuerwache Mannheim, welches am Wettbewerbsabend das Trio vor dem zweitplazierten Zodiak Trio und der Formation von Sebastian Studnitzky per Wahl im Anschluss an drei Kurzkonzerte kürte. Für den Neuen Deutschen Jazzpreis hatten sich über 200 Bands beworben; dem Kurator Bojan Z. wurden davon 12 Vorschläge weitergegeben, der schließlich die drei Wettbewerbs-Teilnehmer nominierte. Am Ende durfte dann aber das Mannheimer Publikum entscheiden und belohnte ein überaus engangiertes und fulminant gespieltes Konzert von [em], bei dem Wollny brillierte, mit einem klaren Vorsprung vor den Mitkonkurrenten.

Veranstaltet und organisiert wird der Neue Deutsche Jazzpreis von der IG-Jazz Mannheim und der Alten Feuerwache Mannheim als Mitveranstalter.

http://www.em-trio.de
http://www.ig-jazz.de

Schreibe einen Kommentar