"Gustavsens diskrete Gospel-Wurzeln und seine musikalische Akribie versetzen die Hörer in ehrfürchtiges Schweigen."
(John Fordham, Guardian)

Mehr Informationen auf www.metropoljazz.de

palatia Classic Festival stellt diesjähriges Programm vor

Festliche Konzerte an aussergewöhnlichen Spielorten

Mit der dritten Auflage des palatia Classic Festivals bietet die Konzertreihe wieder eine attraktive Auswahl von sechs Konzerten aus dem Barock bis zur Klassik mit zwei großen Orchester- und Chorwerken. Für den diesjährigen Spielplan sind gefragte Solisten und Gastensembles eingeladen. 

Den Auftakt macht am 21. Oktober der international gefragte Pianist Bernd Glemser mit seinem thematischen Klavierabend aus Werken von J.S. Bach, Bach-Busoni, Kempff, Beethoven, Chopin und des diesjährigen Komponistenjubilars Franz Liszt. Ein kammermusikalischer Abend, ebenfalls im pompejianischen Saal der Villa Ludwigshöhe mit dem Modern String Quartett präsentiert am 26. November aus der Feder von Jörg Widmoser eine spannende Neufassung des Werkes von J.S. Bach: "Das wohltemperierte Klavier für Streichquartett".

Mit einer großen Beethoven Benefiz-Gala unter der Schirmherrschaft des Speyerer Oberbürgermeisters, Herrn Hansjörg Eger setzt sich das Festival in der Speyerer Gedächtniskirche am 23. Oktober fort. Ludwig van Beethoven's 5. Sinfonie, seine Romance in G-Dur und die Große Messe C-Dur stehen hier auf dem Programm. Alle hier auftretenden Orchestermitglieder, Solisten und Chöre treten honorarfrei auf. Der Nettoerlös aus dem Ticketverkauf und den Charity-Tickets dieses Konzertes geht zu Gunsten eines Förderprojektes an eine Musikschule in der Partnerprovinz des Landes Rheinland-Pfalz in Iwate, Japan. Dieses Konzert steht unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Kurt Beck und der Oberbürgermeisters von Speyer, Herrn Hansjörg Eger. Das Konzert wird in Koopertion mit dem Verein "Kopf-hoch-japan.de", der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Rhein-Neckar e.V. und dem Generalkonsul von Japan, Herrn Toyoei Shigeeda durchgeführt.

In der Jugendstil Festhalle, Landau kommt am 12. November das Deutsche Requiem von Johannes Brahms zur Aufführung, welches zu den populärsten Werken des Komponisten zählt.  Hier treten das Sinfonieorchester Kaiserslautern, das palatia Classic Vocal Ensemble mit der Unterstützung durch den Chor der Saarländischen Bachgesellschaft und dem Philharmonischen Chor an der Saar auf. Solistin ist die charmante und gefeierte Sopranistin Susanne Bernhard, nebst dem Bariton Tobias Neumann, beide von der Bayrischen Staatsoper, München. 

Im Advent präsentiert der künstlerische Leiter, Professor Leo Kraemer mit den Festivalensembles die 3. Speyerer Klassik Gala am 17. Dezember im Historischen Museum der Pfalz, Speyer. Wie auch in den Jahren zuvor wird am 2. Weihnachtsfeiertag das traditionelle Weihnachtskonzert in der Zisterzienserklosterkirche in Eußerthal aufgeführt.

Die Veranstaltungen finden an den schönsten historischen Spielstätten der Pfalz statt. Im genussvollen Zusammenspiel mit regionalen Gastronomen ist bei fast allen Konzerten ein kulinarisches Angebot in Vorbereitung, sei es in den Foyers der Konzerträume, in der historischen Schlossküche der Villa Ludwigshöhe oder in Kooperation mit naheliegenden Restaurants.

Für die dritte Festivalsaison ist der Bezirksverband Pfalz als Hauptsponsor eingetreten. Weitere Förderer, wie die Pfalzwerke AG, die Kreis- und Stadtsparkasse Speyer und andere Spielortpartner, wie die Stadt Speyer, die Protestantische Kirchengemeinde der Gedächtniskirche zu Speyer u.a. sind ebenfalls für die Konzertserie aktiv eingebunden.

Nähere Informationen zum Ticketverkauf, zu den Charitytickets für das Benefizkonzert, zum ermäßigten 6-Ticket-Abonnement, zu den Ermäßigungen für Kinder, Studenten, Rentner usw. finden Sie in unserem Ticketshop.  

Weitere  Informationen zu den Abonnements, Tickets zum Bestellen, Ermäßigungen für Kinder, Studenten, Rentner usw. stehen im Ticketshop des palatia Classic Festivals: www.palatiaClassic.de oder sind unter 06326-96 77 77  Infotelefon abzufragen.

Für mich als alten Fischhasser, ist das vielleicht eher nichts, obwohl mich die Musik schon reizt 😉

Zum Tag der Arbeit gibt es mal wieder eine ordentliche Portion Jazz auf dem schönen Freigelände der Sportangler in Berghausen. Viel Platz für Gross und Klein sowie Domblick inklusive. Bei Regen ist genug Dach für Band wie Publikum vorhanden.