Mani Neumeier

...ganze 5 Minuten hat mir mein heutiger Jazzology-Gast für die Betrachtung seiner "historischen" Schaffensphase zugestanden. Ziemlich wenig, wenn man bedenkt, dass Mani Neumeier bereits Jahrzehnte Musikgeschichte geschrieben hat. Er ist Schlagzeuger, Percussionist, Bandleader, Festivalmacher (Finkenbach Festival, demnächst im August)... - und er ruht sich eben nicht auf seinen bereits erworbenen Meriten aus, sondern dreht ständig weiter am Rad: gerade kürzlich ist die neueste Guru Guru CD "Dolublebind" erschienen....

Ein Musiker ohne Scheuklappen, der sich wohl eher weniger gern als Krautrock-Legende bezeichnen lässt und der nicht im strikten Sinne dem Jazz zuzurechnen ist, mit Guru Guru aber seit Jahrzehnten Musikgeschichte mit Jazzuntertönen schreibt und eben auch mal mit avantgardistischen japanischen Bassisten bei Enjoy Jazz auftritt oder eine CD mit dem Free Jazz Pianisten Achim Jaroschek einspielt...

Livestream: http://www.bermudafunk.org/stream.html

Das Festikomitee des bermuda.funks weist auf gleich zwei großartige Veranstaltungen hin. Am 16.7. steigt für nicht-wasserscheue und flussfeste in Mannheim eine wunderbare Bootsfahrt mit der "Kurpfalz" auf  Neckar und Rhein

Freitag, 16.7.2010
21-1 Uhr
Boarding-Time: 20 Uhr an der Kurpfalzbrücke Mannheim

Um nicht alleine verschollen zu gehen, sucht die Crew der „Kurpfalz“ noch weitere Seeleute, Leichtmatrosen, Seejungfern und Nixen, die sich mit auf die Fahrt ins Ungewisse begeben. Damit die gesamte Besatzung nicht schon vorm Ablegen den Mut verliert, wird bereits beim Anheuern ein Rum zur Begrüßung gereicht. Denjenigen, die in schiffstauglicher Kleidung erscheinen, wird auch noch der Obolus für die Passage vergünstigt. Während der Fahrt werden auf den Decks  DJ Jack Spyrrow, SinBad, Captain Ugly und Captain Nemo die Passagiere mit feinstem R’n’R, R’n’B, Soul, Beat und Garagensound bei Laune halten – abhotten erwünscht!

Alle, die nicht seekrank geworden sind, können bis zum Morgengrauen im Blau, Jungbuschstr. 14, den Landeiern von ihren Seefahrerabenteuern berichten!

Eintritt für Bootsfahrt, Party und Begrüßungsschnaps!

Regulär: 10 €
Ermäßigt: 7 €
(Mitglieder des bermuda.funk & Passagiere in passender Verkleidung)

Vorverkauf (unbedingt empfohlen!) zu den Bürozeiten im bermuda.funk in der Alten Feuerwache.

...und im Jahrzehnt des Castings verschont sich auch der bermuda.funk nicht - unter dem Motto "10 Jahre – 10 Stars" Der bermuda.funk sucht den Radio.Star! steigt im Rahmen der großen Jubiläumsparty eine große "Contestshow mit Glitzer, Glamour, Preisverleihung " am 20.11.2010 in der Alten  Feuerwache Mannheim.

Für den Contest im Showteil werden für ein möglichst vielfältiges Programm Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Musik (alle Formate, alle Genres), Performance, Tanz, Theater, Comedy/Spoken und andere gesucht.

Teilnahmebedingungen:

Die Darbietung muss in irgendeiner Form das Thema „Radio“ enthalten.
Dauer: 1 bis 30 Minuten – inklusive Umbauzeit!

Die SiegerInnen werden durch das Publikum bestimmt. Den TeilnehmerInnen winkt ein Auftritt auf der Feuerwachenbühne, ein großartiges Publikum, eine Stunde echte bermuda.funk-Sendezeit und viele weitere Überraschungen.

(Die KünstlerInnen können leider keine Gage bekommen, aber Verpflegung, Getränke und ewigen Ruhm)

Bei Interesse bitte bis Freitag, den 16.7.2010 bewerben unter: radiostar@bermudafunk.org

Folgende Infos werden benötigt:

* Was macht ihr? Beschreibung (wenn möglich mit Bild, Musik oder Video)
* Wie sieht eure Besetzung aus?
* Was für Technik (idealerweise möglichst unaufwändig!) ist notwendig?
* Kontaktdaten nicht vergessen!

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Alten Feuerwache Mannheim und dem Kulturamt der Stadt Mannheim.

Das Freie Radio Rhein-Neckar bermuda.funk ist ein zugangsoffenes, basisdemokratisches und werbungsfreies Mitgliederradio, in dem die Trennung von Sendenden und Hörenden aufgehoben ist. Nicht Einschaltquoten bestimmen die Inhalte des Programms, sondern die Mitglieder. Senden kann jede(r) mit Sendungsbewusstsein, also jede(r), der oder die eine Idee für eine Sendung und Lust hat, diese umzusetzen. Der bermuda.funk bietet Raum für IndividualistInnen wie auch für Gruppen und Initiativen. Zu hören gibt es im bermuda.funk Musiksendungen fernab des Mainstream, aber auch Literatur- und Sportsendungen, Kulturelles, Wissenschaftliches, Politisches und Fremdsprachiges. Aktuell hat der bermuda.funk über 300 Mitglieder, davon sind rund 120 Sendende.

mit der "Kurpfalz" auf dem Neckar und Rhein
Freitag, 16.7.2010
21-1 Uhr
Boarding-Time: 20 Uhr an der Kurpfalzbrücke Mannheim
DER BERMUDA.FUNK WIRD ZEHN JAHRE ALT UND SETZT DIE SEGEL!
Um nicht alleine verschollen zu gehen, sucht die Crew der „Kurpfalz“ noch weitere Seeleute, Leichtmatrosen, Seejungfern und Nixen, die sich mit auf die Fahrt ins Ungewisse begeben.
Damit die gesamte Besatzung nicht schon vorm Ablegen den Mut verliert, wird bereits beim Anheuern ein Rum zur Begrüßung gereicht. Denjenigen, die in schiffstauglicher Kleidung erscheinen, wird auch noch der Obolus
für die Passage vergünstigt. Während der Fahrt werden auf den Decks
DJ Jack Spyrrow, SinBad, Captain Ugly und Captain Nemo die Passagiere mit feinstem R’n’R, R’n’B, Soul, Beat und Garagensound bei Laune halten – abhotten erwünscht!
Alle, die nicht seekrank geworden sind, können bis zum Morgengrauen im Blau, Jungbuschstr. 14, den Landeiern von ihren Seefahrerabenteuern berichten!
Eintritt für Bootsfahrt, Party und Begrüßungsschnaps!
Regulär: 10 €
Ermäßigt: 7 €
(Mitglieder des bermuda.funk & Passagiere in passender Verkleidung)
Vorverkauf (unbedingt empfohlen!) zu den Bürozeiten im bermuda.funk in der Alten Feuerwache.

Auch wenn es die GEZ nicht glauben mag und alle paar Monate ungläubig schriftlich nachfragt: In unserem Haushalt gibt es seit Jahren kein Fernsehen mehr. Über die Dummheit des Privatfernsehen muss man sich nicht weiter auslassen und seit einigen Jahren versuchen die Öffentlich-rechtlichen sich diesem Niveau anzupassen. Mit Erfolg.

Zur Information übers Tagesgeschehen sind Internet und Radio normalerweise allemal ausreichend.

Welchen Stellenwert das Medium Radio mittlerweile im öffentlichen Leben spielt wird durch die "Nicht-Live-Übertragung" des Rede-Duells von Kanzlerkandidat Steinmeier mit Kanzlerin Merkel am 13.09.2009 dokumentiert. Das ist nämlich eine reine TV-Veranstaltung.

Aus meiner Sicht ein Armutszeugnis für die Entwicklung der Medienlandschaft. Andererseits bleibt einem vermutlich einiges an heißer Luft in den Ohren erspart.

Außerdem wird Politik bekannterweise ja doch eher optisch vermittelt - CDU-Politikerin Lengsfeld macht's exemplarisch vor:

UPDATE am Abend
...und siehe da - wirklich aufregend kann es nicht gewesen sein. Schließlich können sich 30.000 BILD-Leser nicht irren:

...und wie es der Zufall so will und "Kreis-schließend" gibt es auch etwas zur Motivation von Vera Lengsfeld:

Sie sollen ruhig weiter rätseln - wir wissen Bescheid. Große Brüste sind eine - ach was - *die* Schlüsselqualifikation für Bundespolitikerinnen und die Kanzlerin sowieso. Wenn es die CDU nicht weiß, wer dann?