neuer-deutscher-jazzpreis-bs

Am kommenden Wochenende findet *das* Jazz-Großereignis des Frühjahrs in der Metropolregion Rhein-Neckar statt: am Freitag, 9.3. und Samstag, 10.3. der Neue Deutsche Jazzpreis Mannheim. Am Freitag beginnt das Mini-Festival mit dem Kuratorenkonzert von Django Bates und dem "Jazzlabor", einer Kooperation von regionalen Musikern und Jazzmusikern aus dem Ruhrgebiet. Am Samstagabend spielen die Bands DRA (Christopher Dell), Center Trio und Schneeweißchen und Rosenrot um die Gunst des Publikums in der Mannheimer Alten Feuerwache. Es geht um den Bandpreis, dotiert mit 10.000 € und einen Solistenpreis (1.000€)..

Alle Informationen auf www.metropoljazz.de

 

Neuer Deutscher Jazzpreis 2010 – Auswahl der Vorjury

Die Vorjury hat getagt, die folgenden 14 Bands werden an den Kurator Kenny Wheeler weitergeleitet:

Andy Herrman Trio
Anke Helfrich Trio feat. Nils Wogram
Erste Deutsche Stubenjazz Combo
Grupa Janke Randalu
Hans Lüdemann TRIO IVOIRE
Jörg Brinkmann Trio
Marc Brenken Trio
No Tango & Strings
Olivia Trummer Trio
Panzerballett
Sebastian Gramss' fossile3
SPANIOL 4
Tim Allhoff Trio
Wolfgang Fuhr TRIO 120

Die Vorjury (u.a. unter Beteiligung der IG Jazz, des Jazzinstitutes Darmstadt und mehrerer Journalisten) wählte aus den 202 Bewerberbands in einer anonymisierten Anhörsession 14 Bands aus, die an den Kurator geschickt wurden. Der Kurator, immer ein international anerkannter Jazzmusiker, wechselt jedes Jahr, damit der Preis stilistisch offen bleibt. Die bisherigen Kuratoren waren Alexander von Schlippenbach, Wolfgang Muthspiel, Jasper van’t Hof und Joachim Kühn. Der Kurator wählt drei Bands aus, die am 13.03.2010 in Mannheim auftreten. Das dort anwesende Publikum entscheidet direkt nach den Konzerten mit Stimmzettel, wer der Gewinner des mit 10.000.- Euro dotierten „MVV-Energie Bandpreises“ und des mit 1.000.- Euro dotierten „Maritim Solistenpreis“ sein soll.

Mehr dazu im Jazz Blog

 

 

Update 2009/02/15: Winnner of the Award is the Frederik Koester Quartet. Congratulations!

-----------------------------

 

Neuer Deutscher JazzpreisThe fourth edition of the  "New German Jazz Award Mannheim" (Neuer Deutscher Jazzpreis) will take place next weekend 2009/02/13-14. It is Germany's lucrative Jazz Award and the award comes with a €10,000 purse for one of the three band, which will play on Saturday evening at Alte Feuerwache Mannheim. (Mannheim, the little neighboring city of Heidelberg...)

The three bands on stage have been chosen out of more than 200 applications. A panel of jazz critics - and musicians preselected 10 bands, and the curator - this year: pianist Joachim Kuehn - has chosen three of them to play on saturday:

Carsten Daerr Trio
Angelika Niescier & André Nendza
Frederik Koester Quartet

On Friday, the festival will open with the Lindy Huppertsberg Ensemble and the curator's band Joachim Kuehn's Kalimba.

The interesting and special about the New German Jazz Award is it's procedure to find the winner. The audience will decide! Everyone who attends the concert gets a voting card and after the three concerts the band with the simple majority is the winner. Besides the band prize, there is another one, for the best solo player. He will receive € 1.000.

My personal favorite is the Frederik Köster Quartet, but this year's nominees are very close. A tense evening ist guaranteed...