Bohnensalat - Foto: Frank Schindelbeck food photography

Kleine weiße Bohnen über Nacht einweichen (500 gr)

Brühe ansetzen:
- Gemüsebrühe
- 2 ganze Karotten
- 1 Lauch
- 1 Zwiebel
- 1 TL Bohnenkraut
- Salz

Bohnen dazugeben und rund eine Stunde kochen lassen bis die Bohnen durch aber gerade noch ein bisschen fest sind.

Rund 300 gr. der Bohnen für den Salat fischen (der Rest schmeckt auch noch als Bohnensuppe ;-)) und in ein Sieb zum Abtropfen geben.

Salatsoße:

- 1 große rote Zwiebel
- 1 große gelbe Paprika
- 1 scharfe grüne Pepperoni
- 1 TL Löwensenf extra scharf
- Sonnenblumenöl
- weißer Balsamico Essig
- Salz
- schwarzer Pfeffer

Rote Zwiebel halbiereren und sehr dünn in Halbkreise schneiden (sehr scharfes Messer vorteilhaft...), Paprika in 0,5 x 0,5 cm große Stücke und Pepperoni in dünne Rinnge zerschnippeln. Öl und Essig nach Gefühl und Geschmack, ebenso wie Salz und nicht zuviel schwarzen Pfeffer aus der Mühle oder dem Mörser.

Mischen, eine halbe Stunde ziehen lassen, essen.

Guten Appetit!

 

Enjoy Jazz Logo

Da der Heidelberg-Blogger gleichzeitg auch der Jazzblogger ist,
verweise ich in allen Fragen zum Enjoy Jazz Festival 2009,
das ab 2.10.09 für sechs Wochen in Heidelberg,
Mannheim und Ludwigshafen stattfindet, auf das Jazz Blog.