Springe zum Inhalt

Heute Morgen etwas gewundert. Beim sensiblen Thema der Abschiebung von Afghanen war beim Deutschlandfunkt von "Sammel-Abschiebungen" die Rede. Vor einigen Tagen, als die ersten etwas "größeren" Abschiebungen stattfanden, war beim gleichen Sender noch von "Massenabschiebungen" die Rede (beides in der Morgensendung zwischen 8 Uhr und 8 Uhr 30).

Letzteres war natürlich grotesk übertrieben, weil es um eine Zahl von - wenn ich mich recht erinnere - unter 40 Personen ging. Man muss nicht mit dem Begriff der "Lügenpresse" daher kommen (die gibt's tatsächlich, vor allem aus der rechten Ecke, Russia Today etc.) aber "Manipulationspresse" trifft es leider schon.
Berichterstattung im Sinne von "wir interpretieren uns die Welt, wie sie uns gefällt". Es ist ein Gift für ehrliche gesellschaftliche Kommunikation, wenn die - immer noch glaubwürdigste - öffentlich-rechtliche Presse sich mit ihren Sujets derart gemein macht, dass die Berichterstattung für halbwegs aufgeklärte und informative Hörer oder Leser als Halblüge daher kommt.

peinliche-hochwasserinszenierung-160602

Wundere sich bitte keiner, wenn vielen Medien und Behörden generell und in Bezug auf die Flüchtlingsthematik immer weniger Menschen trauen.

"Helle Empörung hat bei vielen Bürgern und Hochwasserhelfern in der immer noch von der Flut gezeichneten Weststadt eine von der Stadtverwaltung auf Bitten eines ausländischen Kamerateams inszenierte „ Hilfsaktion“ von Flüchtlingen ausgelöst. Die Aktion wurde zu einer Satire, wie mehrere Augenzeugen unabhängig voneinander der Rems-Zeitung hilfesuchend — auch im Sinne der offensichtlich „missbrauchten Asylbwerber“ — schilderten."

So beginnt ein lesenswerter Artikel in der Rems-Zeitung: http://remszeitung.de/2016/6/2/peinliche-hochwasser-inszenierung-mit-fluechtlingen-in-der-weststadt. Bemerkenswert auch, dass diese Geschichte kaum Niederschlag in den größeren (Online-) Medien gefunden hat, die ansonsten gerne Mal Mücken-Meldungen zu Elefanten-Geschichten aufblasen...

 

 

Die folgenden Abbildungen wurden automatisiert aus Programmen, Wahlprogrammen und Regierungsprogrammen einiger der Parteien erzeugt, die zur Bundestagswahl 2013 antreten.
Die Partei Wortwolke - Made by Schindelbeck

(click to enlarge)

Die Partei Die Partei fordert so einiges und sieht sich selbst recht häufig im Vordergrund. Immerhin: "Bier" und "trinken" spielen eine gewisse Rolle im Wortgeflecht. Weniger schön: die "FDP" taucht ebenso groß wie "trinken" auf - jedoch immerhin kleiner als "Bier". Merke: nicht zu sehr mit Randparteien beschäftigen.

Grüne Wortwolke - Made by Schindelbeck

(click to enlarge)

Kunterbu- ...äh grün. "Menschen" spielen eine große Rolle - das teilen die Grünen mit einigen der anderen Parteien, recht viel "müssen" und "Frauen" sind dabei.

FDP Wortwolke - Made by Schindelbeck

(click to enlarge)

"Menschen" spielen auch bei der CDU eine ähnlich große Rolle wie "Deutschland" - "CDU" hingegen taucht fast bescheiden beiläufig auf.

FDP Wortwolke - Made by Schindelbeck

(click to enlarge)

"Deutschland muss immer NPD" - so kennen und schätzen wir nicht die braunen Brüder.

FDP Wortwolke - Made by Schindelbeck

(click to enlarge)

"Bewußtseinsentwicklung" Verantwortung", "Respekt", "Menschen", "ganzheitlich" und - autsch - "Heiler"  und "spirituell" - man erfasst das Gesamtbild der Eso-Partei.

SPD Wortwolke - Made by Schindelbeck

(click to enlarge)

"Arbeit", "Bildung", "Frauen", "Gesellschaft", "Bildung" - aber auch "Menschen" und "Deutschland" für die Prise Allerweltsmainstream. Wer? Ach ja, die SPD.

Piratenpartei - Made by Schindelbeck

(click to enlarge)

"Fordern", "müssen", "sollen" und ansonsten - aber ganz groß - "Piratenpartei". Richtig groß.

Alternative für Deutschland Wortwolke - Made by Schindelbeck

(click to enlarge)

Die Alternative für Deutschland "fordert", ziemlich deutlich. Erstaunlich klein, die "Eurokrise".

Partei der Vernunft - Made by Schindelbeck

(click to enlarge)

Erfreulich anders und zumindest von den Schlagwörtern her etwas inhaltseicher als manche Konkurrenzpartei. Statt "Deutschland" hier einmal die "Bürger" ein netter alternativer PdV-Ansatz. Aber eine Partei der Vernunft in Deutschland? Über 5%? Niemals...

Linke Wortwolke - Made by Schindelbeck

(click to enlarge)
"Müssen" wichtiger als jedes andere Wort? Da müsste man mal drüber nachdenken liebe Freunde von Die Linke.

 

Partei Bibeltreuer Christen Wortwolke - Made by Schindelbeck

(click to enlarge)
"Gott", "Gottes" und "Moses" - ach, ihr Bibeltreuen. Betet mal lieber für eine erträgliche Frisur eures Wahlspotbibeltreuen...

 

FDP Wortwolke - Made by Schindelbeck

(click to enlarge)

Egal welche Begriffe hier auftauchen: Hey - es ist die FDP. Und wieso gibt's kein "Mövenpick"?